Schriftgröße: normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Zirkus Jonny Casselly 2017

 

 

Kleine Grundschulartisten ganz groß

 

 

Seiltanz

 

Zirkus Casselly in der Schleidener Grundschule

 

Letzte Woche geschah in der katholischen Grundschule in Schleiden Seltsames. Es tummelten sich kleine Clowns, Zauberer, Fakire, Trapezkünstler und viele andere Zirkusartisten rund um die Schule. Unter pädagogischer Anleitung der Zirkusfamilie Casselly konnten Schülerinnen und Schüler innerhalb einer Projektwoche das Programm für eine komplette Zirkusvorstellung einstudieren und erleben. Mathebuch und Mäppchen wurden für eine Woche durch Clownsnase und Jonglierbälle eingetauscht.

Familie Jonny Casselly verwandelt Schulen regelmäßig in zauberhafte Zirkuswelten. Sie reist mit ihrem Zirkusprojekt durch ganz Deutschland. Auch in Schleiden schlugen sie ihr riesiges Zirkuszelt am Sonntag, den 05.11.2017 auf einer großen Wiese neben dem Schulzentrum auf. Finanziert wurde das Projekt in diesem Jahr durch verschiedene Sponsoren. Zum einen erbrachte der Sponsorenlauf im Sommer eine beachtliche Summe, zum anderen steuerten der schuleigene Förderverein, die Bürgerstiftung Schleiden, die Vr-Bank Nordeifel und die Kreissparkasse Euskirchen den restlichen Teil zur Finanzierung bei.

Das Projekt startete am Montag mit einer kurzen Zirkusvorstellung der Artisten. Hier schnupperten die Kinder erste Zirkusluft, um sich im Anschluss in den verschiedenen Bereichen der Artistik zu erproben. Angeboten wurden neben Bodenakrobatik, Bauch- und Seiltanz, das Spiel mit dem Feuer sowie das Jonglieren verschiedener Requisiten und das Einüben von Zaubertricks. Auch das Dressieren und Pflegen von Zirkustieren und das Erproben von Kunststücken am Trapez standen auf dem Programm. Die Kinder hatten somit die Qual der Wahl sich für einen der Workshops zu entscheiden. Vier Tage lang wurde in den Workshop-Gruppen für den eigenen großen Auftritt am Wochenende, sowohl im Zirkuszelt als auch in der angrenzenden Turnhalle, geprobt.

 

 

Trapez

 

 

Die abschließenden Zirkusvorstellungen der kleinen Neu-Artisten bildeten am Freitag und Samstag den krönenden Abschluss einer zauberhaften Woche. Das Zirkuszelt war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Eltern, Großeltern, Geschwister sowie einige Ehrengäste waren versammelt, um bei dem großen Auftritt der ganz Kleinen dabei zu sein. Zu Beginn der Vorstellung stieg die Aufregung nicht nur bei den Kindern. Auch die Gäste warteten gespannt. Professionell eingekleidet und geschminkt waren die Kinder fast nicht mehr wieder zu erkennen. Das Publikum staunte nicht schlecht über bunte Clowns, Trampolinspringer, die sich an Saltos herantrauten, Tiroler Mädel und Buben mit ihrer Pony- und Ziegenshow und kleine Zauberer, die mit ihren Tricks alle verzückten. Besonders beeindruckten klimpernde Bauchtänzerinnen und waghalsige Nummern wie feuerspuckende Fakire und Kunststücke der Trapezkünstler in schwindelnder Höhe. Am Hochseil bewiesen Seiltänzerinnen Eleganz und Körperspannung, Bodenakrobaten begeisterten durch ihre Beweglichkeit und Präzision, Jongleure faszinierten durch geschickten Umgang sowohl mit  Jonglierbällen und Ringen als auch mit Tüchern, Tellern und leuchtenden Pois. Für die Kinder war die Vorstellung ein voller Erfolg. Über den Mut und die Fähigkeiten der Kinder staunten die Gäste nicht schlecht. Viele hatten nicht erwartet, dass in so kurzer Zeit eine derart spannende und fantastische Zirkusvorstellung auf die Beine gestellt werden kann.

 

 

Bodenakrobaten

 

 

Solche Projekte sind ohne die tatkräftige Unterstützung von Eltern und das besondere Engagement des gesamten Kollegiums der Schule unterm Regenbogen kaum zu bewältigen. Ihnen gilt besonderer Dank. 

Für die Kinder war die Zirkuswoche eine besondere Erfahrung und die Möglichkeit sich in verschiedenen Persönlichkeitsbereichen weiterzuentwickeln: Stärkung des Selbstbewusstseins, Mut und Vertrauen in eigene Fähigkeiten, Entwickeln von Kreativität und Phantasie und respektvoller Umgang mit den Mitschülern.

 

 

Clowns

 

Die Bilder wurden von Jörg Strawe, einem professionellen Fotografen, gemacht. Diese und viele mehr können Sie bei uns in Form einer Foto-DVD fur nur 3€ erwerben. Es lohnt sich!!

 

 

Während der Workshop-Woche selbst, haben wir Lehrerinnen ebenfalls Fotos gemacht. Diese können Sie in unserem Fotoalbum einsehen.

 

 

Falls Sie sich über den Circus Jonny Casselly informieren wollen hier der Link zur Homepage: http://www.casselly.de/

 

 

Sarah