Schriftgröße: normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Zeitungsartikel zur Auszeichnung als Nationalpark-Schule

Kleine Feier zur Auszeichnung der Katholischen Grundschule Schleiden zur Nationalpark-Schule

 

Am Donnerstag, dem 2. Februar 2012 kamen gleich zu Unterrichtsbeginn alle Kinder der Katholischen Grundschule Schleiden mit ihren Lehrerinnen und ihrem Lehrer auf dem Schulhof zusammen. Alle waren wegen der Kälte dick eingepackt. Das Besondere aber war: Alle - Groß und Klein - trugen brennende Windlichter in den Händen.


Was war da los?

 

Die Katholische Grundschule Schleiden feierte mit den Kindern und Lehrkräften ihre Auszeichnung zur Nationalpark-Schule. Das Nationalparklogo war auf dem Schulhof in den Schnee gespachtelt. Auf den Konturen des Logos stellte jeder sein Windlicht ab. Wunderschön strahlte das Licht hundertfach in der Dämmerung. Nachdem sich alle um das leuchtende Logo versammelt hatten, begrüßte die Schulleiterin, Frau Königsfeld, die Anwesenden. Dann wurde das Schullied "Im Regenbogen sind wir aufgehoben" gesungen; denn die Katholische Grundschule nennt sich auch Schule unterm Regenbogen.

 

Anschließend skizzierte Frau Busse kurz den Weg von der Anmeldung der Schule für das Auswahlverfahren bis zur Nationalpark-Schule - ein Zeitraum, der mehr als zwei Jahre umfasste.

 

In dieser Zeit arbeiteten die Kinder mit ihren Lehrerinnen immer wieder an Themen, die sich auf den Nationalpark beziehen.

 

Das Lehrerkollegium hatte nämlich gleich zu Beginn des Zertifizierungszeitraums im Schulprogramm verbindlich festgelegt, was in welcher Klasenstufe zum Thema Nationalpark gearbeitet wird.

 

Diese zweijährige Arbeit dokumentierte Frau Ross in Buchform und reichte sie bei der Jury ein. Die geleistete Arbeit überzeugte. Die Katholische Grundschule Schleiden darf sich nun Nationalpark-Schule nennen.

 

Die Zeichen, die die Schule als Nationalpark-Schule auszeichnen, sind: eine Holztafel mit dem Nationalparklogo und eine Nationalparkfahne, die nun von der obersten Etage der Schule weht.

 

Gegen Ende der Feier bekam jede Klasse einen kleinen Blumentopf mit Narzissen überreicht. Mit dem Lied "Ich lieb die Bäume" schloss die kleine Feier. Die gefeierte Zertifizierung gilt für die vergangenen zwei Jahre. Nun strebt die Schule die nächste Auszeichnung in zwei Jahren an.

 

 

      Walbura Busse